Bremen/München 15.04.2019 Am Wochenende kamen rund 400 Junge Liberale (JuLis) aus ganz Deutschland unter dem Motto „Wir sind Deine Dorfkindlobby“ zum 58. Bundeskongress in Bremen zusammen. Dabei wählten die Delegierten einen neuen Bundesvorstand. Andre LEHMANN (27, aus Deubach bei Augsburg) wurde dabei als stellvertretender Bundesvorsitzender bestätigt. In seiner Rede betonte LEHMANN die Wichtigkeit der nächsten Wochen: „Die Europäische Union ist nicht irgendein Projekt. Sie ist die größte Errungenschaft und Garant für Wohlstand. Ich bin nicht bereit, das Feld denen zu überlassen, die die EU abschaffen wollen. Ich bin aber auch nicht bereit, die EU einer ewigen Koalition zu überlassen. Machen wir Schluss mit Aussitzen und Skeptikern. Wir Liberale können zeigen: Europa geht auch anders!“ Zum Motto des Kongresses merkte LEHMANN an: „Dieses Motto ist wie für mich gemacht. Auch wenn ich inzwischen in der Stadt lebe, im Herzen bin und bleibe ich Dorfkind. Und genau aus diesem Grund bin ich stolz, dass sich gerade die JuLis als Dorfkindlobby verstehen.“

Als zweites bayerisches Mitglied des Bundesvorstands wurde Marco PREIßINGER (21, aus Nürnberg) gewählt. „Bevor ich den JuLis und der FDP beigetreten bin, hatte ich das Privileg und die Ehre, als Landesschülersprecher der beruflichen Schulen im bayerischen Kultusministerium für zwei Millionen Schülerinnen und Schülern, die nach mir kommen, etwas zu verändern. Junge Menschen sind nicht politikverdrossen, sondern allenfalls politikerverdrossen. Es liegt an uns, Politik wieder nahbarer zu machen. Dass ich nun als Mitglied des Bundesvorstands tätig sein darf, ist für mich abermals eine große Ehre. Diese Chance möchte ich nutzen, um für die junge Generation etwas zu bewegen“, erklärte PREIßINGER in seiner Vorstellung.

Maximilian FUNKE-KAISER, Landesvorsitzender der Jungen Liberalen Bayern, zieht ein positives Fazit: „Für uns bayerische JuLis war das Ziel, Andre Lehmann in seinem Amt bestätigen zu können. Dass wir nun mit Marco Preißinger ein weiteres bayerisches Mitglied im Bundesvorstand stellen können, ist großartig. Die Jungen Liberalen Bayern haben die letzten Jahre eine außerordentlich positive Entwicklung genommen. Demnächst dürfen wir beispielsweise Mitglied 1500 begrüßen und sind somit mit Abstand zweit größter Landesverband.“

Der 58. Bundeskongress tagte von Freitag bis Sonntag. Ria SCHRÖDER (27, aus Hamburg) wurde als Bundesvorsitzende bestätigt. Der Leitantrag beschäftigte sich mit dem Leben junger Menschen in ländlichen Regionen. Insgesamt wurden aus ganz Deutschland 58 weitere inhaltliche Anträge eingereicht. Svenja HAHN, Spitzenkandidatin der JuLis und Listenplatz zwei der FDP zur Europawahl, stimmte die Kongressteilnehmer auf die anstehenden Wochen vor der Europawahl ein.

Text von Dominik KonradJunge Liberale Bayern e.V.

%d Bloggern gefällt das: